Schreiben und Lesen

Erste Schulstufe

Schreibkarteien

Es gibt vier Schreibkarteien, alle sind in der Schulbuchliste zu finden. Man braucht jeweils nur eine Kartei in der Klasse:

FÜR ALLE GELEICH – FÜR JEDEN ANDERS habe ich für die erste Schulstufe und für die erste Hälfte der zweiten Schulstufe konzipiert.

 

Inhalt:

insgesamt 57 Wörter, als Angebot zur Auswahl für die Lehrperson gedacht. Die Wörter sind auf den Vorderseiten zum Kopieren aufbereitet (dünne Linien, Richtungspfeile). Auf den Rückseiten finden sich viele Ideen für Schreibanlässe, so dass das jeweilige Wort täglich angewendet werden kann.


Diese Kartei kann auch zusätzlich zum Schulbuch verwendet werden (Schreibideen, Kopiervorlagen, Ideen für individuelle Wörter).

Kartei 1.JPG

Schnellzugriff:

Per Klick auf die gewünschte Kartei gelangen Sie direkt zum Verlag.

Schreibkartei 2.JPG
Schreibkartei 3.JPG
Schreibkartei 4.JPG

Zweite bis vierte Schulstufe

Schreibkarteien

Die weiteren drei Schreibkarteien können von der zweiten bis zur vierten Schulstufe eingesetzt werden. Jede Kartei enthält mehr als fünfzig Schreibanlässe.

 

Kinder können starke Texte schreiben – aber nicht ohne Einstimmung, nicht, ohne dass ihren Gedanken einfühlsam begegnet wird! Der Text auf der Vorderseite jeder Karte ist eine Idee dazu, wie die Kinder gedanklich zum Thema hingeführt werden könnten. Er ist so abgefasst, dass er auch von den Kindern selber zur Einstimmung gelesen werden kann (Schreibecke).


Auf der Rückseite befinden sich weitere Schreibideen, alternative Texte wie Briefe oder Gedichte, und meistens ein Kindertext zur Illustration.


Die Karteien unterscheiden sich in ihren Schwerpunkten:

  • soziale Schreibanlässe

  • jahresbezogene Schreibanlässe

  • visionäre und fantastische Schreibanlässe

Schnellzugriff:

Per Klick auf die gewünschte Kartei gelangen Sie direkt zum Verlag.

Individuell und aufbauend

Lesematerialien

Meine Lesematerialien sind grundsätzlich aufbauend gedacht. Ihr Einsatz richtet sich nach der Entwicklung des Kindes und ist nicht von der Schulstufe abgängig.

 

An den farbigen Kreisbögen am linken Rand ist der Schwierigkeitsgrad ersichtlich. Ist etwa der erste gelbe Streifen farblich hervorgehoben, handelt es sich um die Anfangsstufe der betreffenden Reihe.
 
Sobald ein Kind Wörter lautierend erlesen kann, darf es eigenständig mit dem ersten Heft der Reihe Ich verstehe, was ich lese beginnen. Daran wird sich nahtlos das zweite Heft anschließen. Manches Kind wird bereits im September damit beginnen können, manches andere aber vielleicht erst im März oder im April - abhängig von seiner Entwicklungsstufe, also völlig individuell. Auf der letzten Seite jedes Heftes bekommt das Kind wertschätzende Rückmeldung und es wird das Datum eingetragen.

Erstleseheft Cover 1.JPG
Erstleseheft Cover 2.JPG
Leseheft 1.JPG
Leseheft 2.JPG

Erste bis vierte Schulstufe

Lesehefte

Wenn das Kind auf diese Weise die basalen Lesefertigkeiten erreicht hat, kann es sich anhand der Reihe Ich lese und mache mir Gedanken weitere Teilbereiche der Lesekompetenz erschließen.

 

Beginnend in der ersten Klasse, wird sich dieser Lernprozess bei manchen Kindern noch über die gesamte zweite Schulstufe hinziehen. Heft vier wird bei einzelnen Kindern eventuell auch für die dritte Klasse übrig bleiben.

 

Jedenfalls sind auch diese Lesehefte für die individuelle Arbeit gedacht. Auch hier ist auf der jeweils letzten Seite Platz für positive Rückmeldung.

Leseheft 3.JPG
Leseheft 4.JPG

Sichtwortschatz erweitern

Blitzlesekarteien

Um komplexe Texte lesen und verstehen zu können, muss ein Kind über das lautierende Lesen hinaus sein. Je größer sein Sichtwortschatz ist, desto flüssiger wird es lesen können und desto leichter wird es den Text verstehen können.

 

Mit Blitzlesespielen können Kinder lustbetont paarweise am Sichtwortschatz arbeiten. Zusammengesetzte Wörter und Wortgruppen können zudem nur dann auf einen Blick erkannt werden, wenn das Kind lernt, die Blickspanne zu erweitern.

Von jeder dieser Karteien braucht man jeweils nur eine pro Klasse. Die Kinder arbeiten zu zweit oder in einer kleinen Gruppe mit einem Kartenpäckchen. Im Allgemeinen wird ihr Einsatz ab der dritten Schulstufe sinnvoll sein, bei Kindern mit fortgeschrittenen basalen Lesekenntnissen aber eventuell auch bereits in der zweiten Klasse.
 

Blitzlesen 2.JPG
Blitzlesen 3.JPG
Blitzlesen 4.JPG